zurück
schnellvor
Startseite römische

 Tischsitten
 Ausstattung
 Keramik
 Glas
 Bronze
 Silber
 Besteck
 Beleuchtung
 Holz
 das Mobiliar
 Tische
 Liegen
 Sitzmöbel
 Truhen
 Schränke
 triclinium - das
 Speisezimmer

 Wanddekoration
 Boden
 Speis & Trank
 Getränke
 Lebensmittel
 Küchentechnik
 Vorratstechnik
 Kochkunst Griechen Etrusker Kelten Iberer Ägyptern römisches

römische Gießgefäße
aus Glas

glasgiesser1
glasgiesser2

gläserne Gießgefäße der Römer, römische Glasgießer

Form Isings 99
Kännchen mit feiner Schnaupe sind aus der Kaiserzeit aus Keramik, Metall und Glas erhalten. Auch wenn über den Verwendungszweck immer wieder Unsinn geschrieben wird: Diese Gefäße wurden als Gießer für Essig, Öl und feine Saucen bei Tisch eingesetzt.
Fein gearbeitete Stücke wären in der Küche unpraktisch gewesen. Auch eine Verwendung als Saugfläschchen für Kleinkinder ist ebenso zu verneinen. Bei Stücken mit besonders tief liegendem Tüllenansatz ist die Funktionalität erklärungsbedürftig.
Kompakte Ausführungen sind für einen Einsatz als Saugfläschchen, aber auch in der Küche vorstellbar.