zurueck
vor
oben
Startseite römische


 das Haus
 Speisezimmer
 Wanddeko
 Böden/Mosaike
 das Mobiliar
 Tische
 Liegen
 Sitzmöbel

 Ausstattung
 Keramik
 Glas
 Bronze
 Silber
 Holz
 Besteck
 Beleuchtung

 Ernährung
 Kochkunst
 Lebensmittel
 Kochgeräte
 Vorratstechnik
 Getränke

 Tischsitten

Griechen Etrusker Kelten Germanen Iberer Ägypter Golasecca este picener apuler

modiolus

römischer modiolus1
römischer modiolus2





modiolus

Der Modiolus ist ein großer, leicht konischer Becher mit breitem, zumeist ausladendem Rand und einem kleinen, seitlich angebrachten Henkel. Die Fundsituation mit begleitendem Simpulum begründet die Meinung, dass es sich hierbei um ein Gefäß für Saucen handelt, aus dem geschöpft wurde. Einer weiteren Theorie zur Folge wuden modioli für die Weinbereitung eingesetzt. Modioli aus Glas, Keramik, Bronze und Silber sind ab dem späten 1.Jh.v.Chr. bekannt. Die Verarbeitung ist stets vorzüglich, sodass davon ausgegangen werden kann, dass der Einsatz dieser Stücke auf begüterte Haushalte begrenzt war. Die Mode endete noch in der 1.Hälfte des 1.Jhts.