zurück
schnellvor
Startseite römische

 Tischsitten
 Ausstattung
 Keramik
 Glas
 Bronze
 Silber
 Besteck
 Beleuchtung
 Holz
 das Mobiliar
 Tische
 Liegen
 Sitzmöbel
 Truhen
 Schränke
 triclinium - das
 Speisezimmer

 Wanddekoration
 Boden
 Speis & Trank
 Getränke
 Lebensmittel
 Küchentechnik
 Vorratstechnik
 Kochkunst Griechen Etrusker Kelten Iberer Ägyptern römisches

formgeblasenes Ennionglas

Ennionglas

formgeblasenes Glas des Ennion


Mit dem Namen Ennion sind einige der feinsten Stücke in Form geblasenen Glases verbunden. Gearbeitet wurde stets mit mehrteiligen Model. Die Reliefs bestehen aus feinen Ornamenten in späthellenistischer Formensprache. Auffällig ist die Kartusche mit dem Namen.
Vor allem zylindrische Tassen mit zwei Henkeln sind bekannt, auch mehrere Becher und Kannen. Die Farbgebung der Stücke: Überwiegend aus Kobaltglas , manchmal farblos, selten honigfarben oder braun.
Unklar ist immer noch, ob der Name ENNION für den Glasbläser, die Werkstatt oder den Eigentümer steht.
Gesichert scheint die Herkunft aus Sidon zu sein. Vermutungen gehen von einem Umzug nach Norditalien aus, da dort vermehrt Ennionstücke gefunden wurden.



Produziert wurde Ennionglas in der 1. Hälfte des 1.Jhs. Es gehörte sicher zum Luxussegment seiner Zeit.

Wikipedia Ennion Wikipedia Ennion Rosemarie Lierke Rosemarie Lierke Wertheim Ennion Glas Ennionglas Paul Getty Museum Paul Getty Museum Ennionglas Paul Getty Museum Glas des Ennion