zurueck
vor
oben
Römer Griechen
 Gebäude
 Festsaal
 Wandmalerei
 Mosaiken
 Möbel
 Tische
 Liegen
 Sitzmöbel
 Truhen
 Fussbänke
 Ausstattung
 Keramik
 Bronze
 Silber
 Glas
 Besteck
 Beleuchtung
 Korbwaren
 Holz

 Küche

 Getränke

 Feste

Etrusker Kelten Germanen Iberer Ägypter Golasecca este picener apuler

griechische Korbwaren

griechische Korbwaren
griechische Korbwaren 2
griechische Korbwaren 3
griechische Korbwaren 4
ägyptische Korbwaren
römische Korbwaren



griechische Korbwaren - Flechtarbeiten der Griechen

Flechtarbeiten aller Art waren im antiken Griechenland sehr verbreitet. Umständehalber hat sich nur wenig erhalten. So sind wir auf zeitgenössische Abbildungen und Kopien aus anderem Material angewiesen.

Servierkörbe

Wie der geringe Bestand keramischer und metallischer Ausführungen bestätigt, waren Servierkörbe und Holzteller für trockene Speisen wie Brote, Kuchen, Gemüserohkost, Früchte und Käse üblich. Leider sind nur selten die Vasenmalereien detailreich genug, um genauere Informationen gewinnen zu können.

Wollkörbe - Kalatoi

Ein Kalathos ist ein sich oben erweiternder Korb. Mehreren Funktionen sind belegt. Im erster Linie wird er als Wollkorb für die Spinnerei angesprochen. Nach literarischen Quellen kamen aber auch Lebensmittel , kleine Tiere und Blumen in Frage. So wurde der Kalathos auch Symbol für Fruchtbarkeit und zukünftige Ehe (süd-italischer Kontext der Grabkeramik).
Üblich war die Fertigung aus Weidenruten. Ausführungen aus Keramik und Metall sind bekannt. Keramische Kalathoi wurden mehrfach als Durchbrucharbeiten ausgeführt.